Nachrichten

Auswahl
 

Enrico Hennig neuer Juso-Vorsitzender

Der 12. Juni 2010 war für die Jusos in Braunschweig ein Tag des Abschieds und zugleich ein Tag, der den Start in eine neue, vielversprechende Zukunft bedeuten sollte. Nach einer Amtszeit von fünf Jahren als Unterbezirksvorsitzender der Jusos in Braunschweig, stellte sich William Labitzke an diesem Samstag nicht erneut zur Wahl. Als neuer Vorsitzender wurde der 23-jährige Jungsozialist Enrico Hennig gewählt. mehr...

 
Header-presse-5002
 

Jusos kritisieren neues Versammlungsgesetz

Der niedersächsische Landtag berät zur Zeit den Entwurf für ein neues Versammlungsgesetz, das das Menschenrecht auf Versammlungsfreiheit massiv einschränken würde. Die Braunschweiger Jusos kritisieren diesen Vorstoß, demokratische Rechte zu beschränken und fordern ein liberales Versammlungsrecht. Politisches Engagement müsse gefördert und nicht unterdrückt werden. mehr...

 
 

Jusos unterstützen SPD-NEIN zu Google-Streetview in Braunschweig

Die Braunschweiger Jusos unterstützen das Nein der SPD-Fraktion in Braunschweig zum „Google-Street-View“. Durch einen eingebrachten FDP-Antrag werden die Braunschweiger Bürgerinnen und Bürger nicht vor einem Ausspähen ihrer Privatsphäre geschützt, sondern müssen nachträglich Widerspruch gegen den Eingriff in ihre Privatsphäre anmelden. Leider wurde der Antrag von CDU-FDP beschlossen. Grundsätzlich sind sich Jusos und SPD einig, dass dazu eine bundeseinheitliche Regelung erforderlich ist. mehr...

 
Nrw-wahl 2010 -251
 

Wahlkampfendspurt in NRW: Jusos Braunschweig als Volunteers mit dabei!

Zu den heißen 48 Stunden vor den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen kamen über 100 Jusos aus dem gesamten Bundesgebiet, um die NRW-SPD zu unterstützen. Ziel war es, für die NRW-SPD und die Spitzenkandidatin Hannelore Kraft ein gutes Ergebnis einzufahren und die schwarz-gelbe Regierung unter Rüttgers abzulösen. Auch die Jusos aus Braunschweig unterstützten verschiedene Aktionen rund um Köln. mehr...

 
 

Jusos feiern Tag der Arbeit

Die Braunschweiger Jusos haben am 1. Mai 2010 traditionell den Tag der Arbeit begangen. „Gute Arbeit. Gerechte Löhne. Starker Sozialstaat“: So lautete das Motto der zentralen Kundgebung auf dem Burgplatz, auf der die Jusos sich zusammen mit den Gewerkschaften und anderen Gruppen aus der ArbeiterInnenbewegung eingefunden hatten. Anschließend zogen die Braunschweiger JungsozialistInnen durch die Innenstadt in den Bürgerpark, wo sie zusammen mit der SPD einen Infostand hatten. mehr...

 
Faust _ 16
 

FAUST #16 erschienen - Ausgabe Mai 2010

Liebe Leserinnen und Leser,
auch in diesem Frühjahr gilt es an zahlreiche bedeutsame Daten zu erinnern: Zum einen ist es der 26. April. Denn vor genau 24 Jahren wurde eine Stadt in der Ukraine zum Inbegriff der Gefahr, die durch die immer noch in Deutschland angeschlossenen Atomkraftwerke besteht - Tschernobyl. Zum anderen ist es traditionell unser Anspruch für die im Mai anstehenden Feiertage zu werben und in diesem Zusammenhang auf bestehende gesellschaftliche Missstände aufmerksam zu machen. mehr...

 
Kette
 

Klares Zeichen gegen Atomkraft!

KETTENreAKTION 2010 - Über 120.000 Menschen bildeten am 24. April 2010 eine 120 Kilometer lange Menschenkette zwischen den Atomkraftwerken Brunsbüttel und Krümmel. Die Jusos aus Braunschweig beteiligten uns am Streckenabschnitt beim AKW Brokdorf. Die Botschaft war klar: Gemeinsam ein Zeichen setzen gegen die Atomkraft und die von Schwarz-Gelb geplante Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken. mehr...