Aktionen 2011 Quartal III

Aktionen Juli bis September 2011

Von Freitag- bis Samstagnachmittag hielten die Jusos 24 Stunden lang einen Infostand auf dem Braunschweiger Kohlmarkt besetzt. Rund um die Uhr informierten sie die Bürgerinnen und Bürger zu kommunalpolitischen Themen wie "Umwelt, Energie und Verkehr“ in Braunschweig. Außerdem machten sie mit einer großen schwarzen Pappkamera auf das Problem des Überwachungswahns aufmerksam. Unterstützt von der Braunschweiger SPD war die jährlich stattfindende „24-Stunden-Aktion“ wieder ein voller Erfolg.

 

Wir Jusos haben uns gefragt, ob den Braunschweiger Bürgerinnen und Bürgern bewusst ist, dass sie in der Innenstadt an vielen Orten überwacht werden. Allein am Rathaus sind etliche Kameras, die jede Bewegung und Aktivität der PassantInnen filmen. Wehren kann man sich dagegen kaum.Um besser auf den Überwachungswahn aufmerksam zu machen, haben wir uns folgendes ausgedacht: Wir drehen den Spieß um und fotografieren die Kameras, die sonst jede Bewegung von uns erfassen.

 

Am 02.07.2011 startete das Fußballturnier der Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD Braunschweig (Jusos) ihr alljährliches Fußballturnier in die nächste Runde. Ab 10 Uhr wurde gekickt, was das Zeug hält und jede der sechs Mannschaften versuchte sein Bestes zu geben. Nach einem spannenden Finale mit doppelter Verlängerung stand der Sieger fest: „Matze & Friends“ konnten sich in ihrer dritten Teilnahme zum ersten Mal in die fast 10-jährige Siegerliste eintragen.